PM: Mini-Hilfsfonds speziell für ältere Frauen begründet

Mini-Hilfsfonds speziell für ältere Frauen begründet

Mit der Weihnachtsspende der Hörwelt Hertlein über 350 € begründet der Sozialdienst kath. Frauen e. V. einen Hilfsfonds für ältere Frauen

In diesem Jahr entschied sich Sabine Hertlein, Hörwelt Hertlein in der Rückertstraße in Schweinfurt, auch aus Gründen der Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung anstelle der Weihnachtspost an die Kunden lieber eine Spende zur Linderung der Not in Schweinfurt zu machen. Nach kurzer Recherche stieß man auf den Frauenfachverband Sozialdienst katholischer Frauen e. V. Um die Arbeit des SkF näher kennenzulernen, besuchte Frau Hertlein mit ihren Mitarbeiterinnen vor Ort die Geschäftsstelle mit ihren Beratungsstellen und tauschte sich über die Arbeit und die Themen des SkF aus.

Dabei kam die Idee auf, einen ersten kleinen unbürokratischen Hilfsfonds für ältere Frauen bereit zu halten. Die Bereichsleiterin des SkF, Miriam Kübler, berichtete, dass in der Beratung für Frauen und Familie immer wieder ältere Frauen um Rat und Hilfe nachsuchen, die aufgrund der engen Förderbestimmungen aus allen Möglichkeiten der Unterstützung herausfallen. Und trotzdem bedarf es in der aktuellen Notlage manchmal einer kurzfristigen Hilfe. Sie berichtet z. B. von der alten alleinstehenden Frau, die am Monatsende ihren Geldbeutel verloren hat und mit leerem Kühlschrank dasteht, bis die nächste Rente kommt. Die Notlage kann oft auch nur vorübergehend der Fall sein. Dann geht es darum unbürokratisch in dieser Situation eine kleine Überbrückungshilfe zu gewähren.

Zur Unterstützung der Arbeit und zur Eröffnung dieses Mini-Fonds speziell für ältere Frauen erhielt der SkF e. V. von der Hörwelt Hertlein eine großzügige Spende in Höhe von 350 Euro, die gemäß dem Motto des SkF „DA SEIN – LEBEN HELFEN“ entsprechend verwendet wird.

 

Wer weitere Spenden in diesen Hilfsfonds oder für die Arbeit des SkF machen möchte, kann sich unter www.skf-schweinfurt.de informieren.

Foto: Hanna Preiß

Von links nach rechts: Miriam Kübler, Andrea Leypoldt, Johanna Bönninger, Sabine  Hertlein, Doris Engelhardt

Ansprechpartnerin:

Doris Engelhardt
Dipl. Pädagogin (Univ.)
09721/209583
engelhardt@skf-schweinfurt.de

 

Verantwortlich in Sachen der Presse:

Elisabeth Maskos
Vorsitzende

 

Sozialdienst kath. Frauen e. V.
Friedrich-Stein-Str. 28
97421 Schweinfurt

info@skf-schweinfurt.de
www.skf-schweinfurt.de

Erfolgreicher Frauentreff im Projekt ‚Lebenswirklichkeit in Bayern‘ – Weichenstellung für berufliche Perspektiven durch „Meine Chance 2.0 – (Teilzeit-)Berufsausbildung mit dem SkF“

Der letzte Frauentreff des vom Bayerischen Staatsministerium des Innern und für Sport und Integration geförderten Projekts „Lebenswirklichkeit in Bayern“, das sich gezielt an Frauen und ...

Sozialdienst konnte Handwerksbetrieb von seiner Arbeit überzeugen

Sozialdienst konnte Handwerksbetrieb von seiner Arbeit überzeugen Bei Malerarbeiten im Bischof-Stangl-Haus erhielt die Hegeling GmbH einen Einblick in die Arbeit des SkF und ließ eine großzügige S...

Ich kann (gesund) kochen!

Ich kann (gesund) kochen! Das Projekt des Sozialdienst kath. Frauen e. V. an der Gartenstadt Grundschule bringt Kindern die Lust an gesundem Essen näher. Möhren schälen, Kartoffeln stampfen, Kräut...