Sozialdienst katholischer Frauen
Pressemitteilung des SkF Landesverbandes Bayern – Astrid Paudtke tritt in die erste Reihe und übernimmt als neue Landesvorsitzende Verantwortung

 

Sozialdienst katholischer Frauen wählt neuen Landesvorstand
Astrid Paudtke tritt in die erste Reihe und übernimmt als neue Landesvorsitzende Verantwortung  
Bei der Delegiertenversammlung des SkF Landesverbandes Bayern am 6. Mai 2019 im Schloss Fürstenried, München, wurde Astrid Paudtke (49) einstimmig zur neuen Landesvorsitzenden gewählt. „Ich freue mich über das große Vertrauen der Delegierten und werde die Arbeit des bisherigen Vorstandes mit Engagement weiterführen.“   
Ganz unbekannt ist ihr die Arbeit auf der Landesebene nicht: Bereits seit vier Jahren war die Volljuristin (Schwerpunkt Vereins- und Satzungsrecht) als stellvertretende Vorsitzende im Landesvorstand mit dabei und hat die Ausrichtung des Verbandes mitgestaltet.  
Astrid Paudtke (SkF München) übernimmt das Amt von Elisabeth Maskos (SkF Schweinfurt), die nach 12 Jahren satzungsgemäß nicht mehr kandidieren konnte.  
Auch die übrigen Vorstandsmitglieder wurden neu gewählt. Stellvertretende Vorsitzende  ist Alma Thoma, Vorstandsmitglied im SkF Nürnberg. Mit den drei weiteren Mitgliedern  Angela Altmiks (SkF Garmisch-Partenkirchen), Edeltraud Barth (SkF Würzburg) und  Isabella La Cour (SkF Schweinfurt) ist der Vorstand des SkF Landesverbandes vollständig.  
„Mehr denn je benötigen wir in Gesellschaft und in Kirche einen autonomen Verband wie  den SkF mit seinen vielfältigen Aufgabenfeldern. Wir wollen als Lobbyistinnen wirken, um  die Rahmenbedingungen für die Arbeit der Ortsvereine in Bayern weiter zu entwickeln und neue Akzente zu setzen.
Als einziger Verband des SkF auf Landesebene liegt uns besonders daran, jeden unserer  16 Ortsverbände optimal zu unterstützen und unsere gemeinsamen Interessen ebenso deutlich gegenüber Kirche, Politik und Gesellschaft zu vertreten wie die örtlichen Einzelinteressen, die sich natürlich nach Größe, Ausrichtung, Struktur und nicht zuletzt regionaler Besonderheiten zwangsläufig unterscheiden.“, so die neue Vorsitzende in ihrem Grußwort  an die Delegierten.
München, 8. Mai 2019  
Monika Meier-Pojda SkF Landesgeschäftsführung
 
Der SkF setzt sich als Frauen- und Fachverband in 16 bayerischen Ortsvereinen, deren Diensten und Einrichtungen sowie auf Landesebene für die Belange von Frauen und deren Familien ein. Er ist Träger von  Frauenhäusern, Mutter-Kind-Einrichtungen, Schwangerschaftsberatungsstellen, Jugendhilfeeinrichtungen und tätig in unterschiedlichen Zusammenhängen im Bereich Straffälligenhilfe und Rechtliche Betreuungen.

­